SLA-Logo Niedersachen klar Logo

Schnittstellen der Abgabedateien

Auf der Übersichtseite in ANDI können Sie für jeden abgegebenen Antrag die Abgabedateien als XML (alphanumerische Attribute) und Shapes (Geometrien mit einigen Attributen zur Zuordnung) über den Button „Export“ herunterladen. ANDI nutzt dabei zwei unterschiedliche Schnittstellen: Eine für den Sammelantrag und eine für den Änderungsantrag.


Bitte beachten Sie, dass bei den Abgabedaten des Änderungsantrags nur die Änderungen sowie die Metadaten exportiert werden. Diese bilden also nicht den kompletten Antrag ab! Sie können aber genutzt werden um bestehende Daten in Ihrem System zu aktualisieren.


Schemadateien der XML-Schnittstellen (XSD)

Wir stellen Ihnen hier die Schemadateien der XML-Schnittstellen im zur Verfügung. Diese können Sie nutzen, falls Sie Ihre Software um eine Importschnittstelle für die XML-Dateien erweitern oder die bestehende aktualisieren wollen.

 

In der ZIP sind vier Dateien enthalten:

  1. Sammelantrag.xsd
  2. Sammelantrag_Akteur.xsd
  3. Aenderungsantrag.xsd
  4. Enums.xsd

Die Datei Sammelantrag.xsd referenziert die Dateien Sammelantrag_Akteur.xsd und Enums.xsd. Die Datei Aenderungsantrag.xsd referenziert Enums.xsd.

Nachfolgend können Sie zum Vergleich vergangene Schnittstellen einsehen:


Aufbau der Struktur und wichtige Attribute der Flächen in der XML

Es gibt drei Kategorien von Flächen:

  • Schläge - Jeder Schlag muss mindestens einen Teilschlag beinhalten
  • Teilschläge - Jeder Teilschlag kann eine oder mehrere Fördermaßnahmen (AUM, Eerschwernisausgleich) haben
  • LE-Teilschläge – Es kann einer oder mehrere LE-Teilschläge an einem Schlag hängen.

Sowohl Teilschläge als auch LE-Teilschläge sind also den Schlägen untergeordnet, was sich dann in der Hierarchie der Knoten in der XML wiederspiegelt. Der Knoten mit dem Zusatz „_liste“ besteht bei jeder Flächenart und ist ein Sammelknoten unter dem dann eine einzelne Fläche oder mehrere Flächen aufgelistet sind. Im Knoten der Teilschläge werden dann die Fördermaßnahmen ebenso mit dem Listenzusatz aufgeführt.

Ein Schlag kann über die Schlagnummer (Attribut nr) identifiziert werden. Diese darf im Antrag nur einmal vergeben werden. Entsprechend funktioniert am LE-Teilschlag die nr_le. Teilschläge haben keine Nummer, sondern eine Bezeichnung (bezeichnung) von A aufsteigend.

Die arkos_objekt_id entspricht beim Schlag der Schlagnummer nr und beim LE-Teilschlag der nr_le. Beim Teilschlag ist es die nr mit drei Nullen angehängt, die bei mehreren Teilschlägen pro Schlag dann hochgezählt wird: 1000 bei Teilschlag 1A, 1001 bei Teilschlag 1B, usw.

Die arkos_fach_id ist eine für das Verwaltungssystem ARKoS generierte ID, die nicht in ANDI generiert wird und bei neu angelegten Flächen nicht in der XML vorhanden ist.


Beispiel: Auszug der Knoten einer XML

ANDI Schnittstelle 2019
Beispiel mit zwei Schlägen, drei Teilschlägen und zwei LE-Teilschlägen

Shapedateien (SHP, SHX, DBF)

Die Antragsgeometrien werden im Shapeformat zur Verfügung gestellt. Es gibt je Kategorie der Flächen – mit Ausnahme der Schläge! - eine Shape (bestehend aus den elementaren Shapedateien SHP, SHX und DBF):

  • Teilschläge: teilschlaege
  • LE-Teilschläge: teilschlaege_le
  • Feldblockfehler: hinweispolygone_fb
  • LE-Fehler: hinweispolygone_le

An den Shapes wird kein Koordinatensystem (CRS) exportiert. Das verwendete Koordinatensystem ist ETRS89 / UTM Zone 32N, also EPSG 25832.

ANDI selbst und das Verwaltungssystem ARKoS berechnet die Schlaggeometrien aus der Summe der zum Schlag gehörenden Teilschlaggeometrien.

Die Verknüpfung zwischen der Fläche in der XML zu der zugehörigen Geometrie in der Shape kann über die Kombination von Schlagnummer, Teilschlagbezeichnung und LE-Teilschlagnummer geschehen:

  • Schlagnummer: nr -> SCHLAG_NR
  • Teilschlagbezeichnung: bezeichnung -> TSCHLAG_BE
  • LE-Teilschlagnummer: nr_le -> NR_LE
Alternativ kann für die Zuordnung die ObjektID genutzt werden: arkos_objekt_id -> OBJEKT_ID.

InVeKoS-Antragsparzellen mit Tagesaktualität im LEA-Portal verfügbar


Hiermit informieren wir Sie, daß die Antragsparzellen des 2020er InVeKoS-Verfahrens (Schlag, Teilschlag und LE-Teilschlag) ab sofort im Portal LEA („Auskunft Landentwicklung und Agrarförderung“) zum Download zur Verfügung stehen. Sie finden diese Daten wie folgt:

Aufruf „Portal LEA“ mit: https://sla.niedersachsen.de/landentwicklung/LEA/

Klick auf Download links unten in den Menü-Balken.

Mit der Maus verweilen über Eintrag Shape-Download Agrarförderung.

Im aufklappenden Menü klicken auf Aktuelle Schlaege 2020.

Im Internet-Browser wird nun ein ZIP-Archiv schlaege_2020_antragsphase.zip heruntergeladen.

Dieses enthält die drei Typen von Antragsparzellen im Format ESRI-Shapefile (im Räumlichen Bezugssystem ETRS1989/UTM32; EPSG-25832)

Die Aktualität der Daten entspricht den erfolgreichen Importen in das niedersächsische InVeKoS-System vom Vortag (Wochenenden ausgenommen).

Die mitgelieferten Fachattribute entschlüsseln sich wie folgt:

Schlag (ud_20_s)

FLIK

FLIK-Identifikator des zugehörigen Feldblocks

SCHLAGNR

Schlagnummer

KULTURCODE

Numerischer Kulturcode wie gemeldet

GEM_FL

Fläche wie gemeldet

AKT_FL

Fläche aktuell im InVeKoS-System

ANTJAHR

Antragsjahr

Teilschlag (ud_20_ts)

FLIK

FLIK-Identifikator des zugehörigen Feldblocks

SCHLAGNR

Schlagnummer des zugehörigen Schlages

KC_GEM

Numerischer Kulturcode wie gemeldet

GEM_FL

Fläche wie gemeldet

AKT_FL

Fläche aktuell im InVeKoS-System

ANTJAHR

Antragsjahr

LE-Teilschlag (ud_20_tsle)

FLIK

FLIK-Identifikator des zugehörigen Feldblocks

FLEK

FLEK-Identifikator des zugehörigen Landschaftselements (LE)

NRLE

Nummer des zugehörigen Landschaftselements (LE)

TYP_LE

Numerischer Typ-Code des zugehörigen LE

SCHLAGNR

Schlagnummer des zugehörigen Schlages

KC_GEM

Numerischer Kulturcode wie gemeldet

GEM_FL

Fläche wie gemeldet

AKT_FL

Fläche aktuell im InVeKoS-System

ANTJAHR

Antragsjahr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln