SLA-Logo klar

Informationstechnologie

Das Servicezentrum Landentwicklung und Agrarförderung ist der IT-Dienstleister für die EU-Zahlstelle, die Ämter für regionale Landesentwicklung und die Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Rund 2.000 Anwenderinnen und Anwender werden in ganz Niedersachsen durch das SLA betreut. Insgesamt 50 eigene Anwendungen stehen neben Standardprodukten zur Auswahl.

Das Rechenzentrum erfüllt hohe Sicherheitsanforderungen und bietet alle typischen Leistungen wie z. B. Datensicherung, SAN-Storage und Virtualisierung. Die Zertifizierung nach BSI-Grundschutz wurde in 2010 erreicht.

Für effiziente und wirtschaftliche Kostenstrukturen setzen wir im Sinne von »Green IT« auf Standardisierung bei zugleich größtmöglicher Flexibilität. Die Nutzung neuer Technologien, wie die Web- und Terminal-Server-Technologie, macht es möglich, die dezentralen IT-Strukturen zielführend zusammenzufassen und dennoch keine Einschränkungen bezüglich der Funktionalität zu haben. Anwendungen, Dienste und Rechenleistung werden in einer zentralen Server-Umgebung bereitgestellt. Die Kombination von zentralen und dezentralen Architekturen ermöglicht es, die Verfügbarkeit und die Performance der Systeme zu optimieren.

Der Vorteil für alle Kunden besteht darin, dass sie durch unsere IT-Dienstleistungen und Services sowohl aufwands- als auch kostentechnisch entlastet werden.

SLA
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln