SLA-Logo Niedersachen klar Logo

Einstiegshinweise ANDI Web 2018

Zur weiteren Unterstützung für ANDI Web 2018 entnehmen Sie bitte die untenstehende Bilder-Show. Hier können Sie die wichtigsten Einstiegshinweise mit entsprechenden Bildern und Texten nachvollziehen. Dabei helfen wir Ihnen unter anderem, wie Sie z.B. Tiere hinzufügen oder wie Sie einen neuen Schlag anlegen. Wir stellen Ihnen ferner die Werkzeuge in der Geometriebearbeitung "Zeichnen", "Entfernen", "Loch schneiden" und "Loch entfernen" vor.

Navigation  
Navigation zu ANDI-Web zu den jeweiligen Unterseiten von Sammelantrag und Flächenbearbeitung
Tierhaltung  
Angaben zur Tierhaltung: Wählen Sie bei den Auswahlen hinsichtlich der Nutztiere und der Maßnahme AUM BV2 jeweils ein "Ja" aus. Hierzu klicken Sie auf das jeweilige Optionsfeld. Danach auf die Schaltfläche Tiere hinzufügen
Tierhaltung  
Angaben zur Tierhaltung: Auf Auswahl-Liste klicken um die Tierart auszuwählen
Tierhaltung  
Angaben zur Tierhaltung: In den Eingabefeldern Anzahl Tiere und Anzahl Gülle die jeweilige Anzahl der Tiere eintragen. Auf die Schaltfläche "Hinzufügen" klicken, um die Auswahl zu bestätigen.
Tierhaltung  
Tierhaltung: Markieren Sie eine Zeile in der Tabelle mit der linken Maustaste und wählen Sie anschließend die Schaltfläche "Tiere löschen", wenn Sie Tiere löschen oder zurücknehmen wollen.
Schläge  
Tierhaltung: Sobald Sie Änderungen durchgeführt haben, wird die Speicher-Schaltfläche in der Kopfzeile des Fensters aktiviert. Falls Sie dennoch nicht gespeichert haben, bestätigen Sie die Abfrage mit "Ja"
Neuer Schlag  
Schläge: In der Navigation "Flächenbearbeitung" und anschließend "Schläge" können Sie ihre vorbelegten Schläge sehen. Einen neuen Schlag legen Sie durch Klick auf die Schaltfläche "Neuer Schlag" an.
Neuer Schlag  
Schläge: Neuer Schlag: FLIK wählen und in der Karte markieren. Die Schaltfläche "Schlag anlegen" wird erst aktiviert wenn FLIK und Kultur ausgewählt sind.
Neuer Schlag  
Schläge: Verpflichtend ist die Angabe der Kultur. Hierzu verwenden Sie die Auswahlliste oder das Eingabefeld neben der Lupe. Um den Schlag anzulegen, klicken Sie auf die Schaltfläche "Schlag anlegen"
Neuer Schlag  
Schläge: Nachdem der Schlag angelegt wurde, muss die Fläche eingezeichnet werden. Durch klicken auf die Schaltfläche "Geometriebearbeitung" gelangt man in den Geometrie-Editor.
Zeichnen  
Geometrie:Das Stift-Symbol in der Werkzeugleiste verwenden, um eine Geometrie zeichnen zu können. Setzen Sie mindestens 3 Stützpunkte und mittels Doppelklick beenden Sie den Zeichenvorgang. Zeichnen Sie alle Stützpunkte außerhalb der Referenzfläche.
Entfernen  
Geometrie: Um die Fläche zu entfernen, klicken Sie auf das "Mülleimer" Symbol in der Werkzeugleiste. In der Abfrage auf "Ja" klicken um die Fläche zu entfernen.
Loch schneiden  
Geometrie: Aktivieren Sie den Schaltfläche „Loch schneiden“, um ein Loch in die Geometrie zu schneiden.
Loch entfernen  
Geometrie: Auf das Werkzeug "Loch entfernen" drücken und mit gedrückter Maustaste grob ein blaues Rechteck um das Loch herum ziehen. Nach Loslassen der Maustaste wird das Loch entfernt.
Restfläche übernehmen  
Geometrie: Mit Klick auf das Symbol "Restfläche übernehmen" wird der gesamte Feldblock oder die Restfläche als Schlag übernommen. Das Werkzeug kann nur ausgeführt werden, wenn es sich um eine zusammenhängende Fläche handelt.
Schläge  
Schläge: Markieren Sie die jeweilige Zeile in der Tabelle und klicken Sie auf die Schaltfläche "Schlag löschen", wenn Sie eine Fläche löschen oder zurückziehen wollen.
Schläge  
Schläge: In der Abfrage bestätigen Sie mit "Ja"
Flächentabelle  
Schläge: In der unteren Flächentabelle können Sie nach FLIKs, nach der Schlag Nr., der Schlagbezeichnung und dem Kulturcode suchen. Verwenden Sie hierzu das Eingabefeld. Die Flächentabelle kann nicht bearbeitet werden, dazu ändern Sie die Felder.
Flächenangaben  
Schläge: Um weitere Angaben zum Schlag vornehmen zu können, öffnen Sie das aufklappbares Eingabe-Element, indem Sie auf den Pfeil neben "Weitere Flächenangaben klicken
LE-Teilschlag  
Schläge: Um einen LE-Teilschlag zu erfassen, aktivieren Sie das Ankreuzfeld LE-Teilschlag und speichern Sie ihre Eingaben.
LE-Teilschlag  
LE-Teilschläge: Auf der Seite LE-Teilschlag wurde automatisch ein Eintrag aus dem FLIK erzeugt. Hier können Sie noch weitere Angaben zu Flächenangaben tätigen, indem Sie das aufklappbare Eingabe-Element "Weitere Flächenangaben" öffnen.
FLIK-Fehler  
Schläge: Durch Ankreuzen des Ankreuzfelds "FLIK-Fehler (Anlage 5)" und anschließenden Speichervorgang, können Sie FLIK-Fehler erfassen.
FLIK-Fehler  
FLIK-Fehler: Auf der Seite wurde automatisch ein Eintrag erzeugt. . Hier sind Angaben zur Fehlerart, eine Bemerkung und eine Geometrie erforderlich.
FLEK-Fehler  
LE-Teilschläge: Das aufklappbare Eingabe-Element "Weitere Flächenangaben" öffnen und das Ankreuzfeld "FLEK-Fehler (Anlage 6)" auswählen.
FLEK-Fehler  
FLEK-Fehler: Auf der Seite wurde automatisch ein Eintrag erzeugt. Hier sind Angaben zur Fehlerart, zum TYP LE, eine Bemerkung und eine Geometrie erforderlich.
Fördermaßnahme  
Teilschläge: Um für einen Teilschlag eine Fördermaßnahme zu bearbeiten, öffnen Sie das aufklappbare Eingabe-Element "Fördermaßnahme" und klicken Sie auf die Schaltfläche "Fördermaßnahme hinzufügen"
Fördermaßnahme  
Teilschläge: Im Fenster durch die Auswahl-Liste oder durch die Suche die Fördermaßnahme auswählen. Abhängig von ihrer ausgewählten Fördermaßnahme können Sie noch Angaben zum F-Status, der Schutzgebietsnr., der Bodenart treffen.
Fördermaßnahme  
Teilschläge: Nach erfolgter Eingabe die Schaltfläche "Hinzufügen" betätigen
Fördermaßnahme  
Teilschläge: Markieren Sie eine Fläche in der Tabelle und öffnen das Eingabe-Element "Fördermaßnahmen". Die Schaltfläche "Fördermaßnahme löschen“ kann durch Markierung einer Maßnahme in der Tabelle aktiviert werden
ÖVF  
Teilschläge: Öffnen Sie das aufklappabre Eingabe-Element und wählen Sie in der Auswahl-Liste neben dem Punkt ÖVF "keine Angaben" aus, um den ÖFV zurückzunehmen oder zu löschen.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln